April 2014

01.04.2014

Liebe Filmfreunde,


der April öffnet seine Schleusen und es regnet Filme über Filme! Frisch und frech ist LOVE STEAKS von Jakob Lass, ein Studentenfilm, der in München alle Preise in der Sektion „Neues deutsches Kino“ abräumte. Lars von Trier setzt NYMPHOMANIAC eine Nummer schärfer fort, Danny Boon brilliert in SUPER-HYPOCHONDER als eingebildeter Kranker, Fabrice Luchini in MOLIERE AUF DEM FAHRRAD als Menschenfeind auf der Ile der Ré und Pierce Brosnan als verhinderter Lebensmüder in A LONG WAY DOWN. SPUREN erzählt in berauschenden Bildern davon, wie eine Frau – Mia Wasikowska - 1975die australische Wüste zu Fuß durchquert. Das rauschhafte Leben des legendären Modeschöpfers YVES SAINT LAURENT feiert Jalil Lespert opulent. Ein Juwel der Filmkunst ist Pawel Pawlikowskis IDA, die dem Verschwiegenen auf die Spur kommt. Heitere Szenen einer bröckelnden Ehe bietet ein STILLER SOMMER von Dagmar Menzel im schönsten Südfrankreich. Und Oscar-Preisträger Pepe Danquart erzählt in LAUF JUNGE LAUF die unglaubliche Überlebens-Geschichte von Yoram Fridman.


Ein zupackendes Rachestück aus dem Rostgürtel der USA ist AUGE UM AUGE mit Christan Bale; der durch Eis und Schnee rasende Zug der Klassengesellschaft in Bong Yoon-hos düsterer Zukunftsvision SNOWPIERCER bohrt sich ins visuelle Gedächtnis; und das hart erarbeitete Liebesglück von GABRIELLE entlässt uns gerührt und beschwingt.


Ein Muss für jeden Musikfan ist 20 FEET FROM STARDOM über das Schicksal jener großartigen Background-Sängerinnen, die man nur hört, aber nie sieht- eine oscar-gekrönte Doku von Morgan Neville. Und am letzten April feiert die älteste Schwule Filmwoche Deutschlands ihren 30. Geburtstag – herzlichen Glückwunsch!


Bis bald im Kino!

Michael Wiedemann, Michael Isele, Ludwig Ammann


< zurück zur Übersicht