August 2012

Das Publikum hat entschieden: Mit hauchdünnem Vorsprung gewann die Komödie PARADA beim 9. Freiburger Filmfest den Großen Preis der Stadt Freiburg mit der Bestnote 1,40!

Das Preisgeld wurde vom edlen Stifter, der Volksbank Freiburg, dem deutschen Verleih Neue Visionen überreicht, der mit EIN GRIECHISCHER SOMMER auch den zweiten Platz belegte. Wir gratulieren und wünschen zum Start viel Glück! Von den Top Ten des Filmfests starten bereits im August DAS SCHWEIN VON GAZA (1,56), WE NEED TO TALK ABOUT KEVIN (1,57), CHICO & RITA (1,65) und DIE KIRCHE BLEIBT IM DORF (1,70). Nichts wie hin!

Endlich haben sie begonnen, die lauschigen Nächte im Sommernachtskino! Zum elften Mal bieten wir im Innenhof des Schwarzen Klosters die Highlights des vergangenen Jahres, KlasseKlassiker und ausgesuchte Vorpremieren – feiern Sie mit! Das Jubel-Programm finden Sie hier im Heft und unter

www.sommernachts-kino.de .


Darüber hinaus fährt der August eine Fülle von Knallern im regulären Kino auf: den heiß ersehnten neuen Marcus H. Rosenmüller, die bajuwarische Wunder-Komödie WER’S GLAUBT WIRD SELIG, den verspielten neuen Woody Allen TO ROME WITH LOVE, die beißende Bildungsbürger-Satire DER VORNAME um einen dinnersprengenden Taufnamen und die mitreißende Vaterschafts-Komödie STARBUCK aus Quebec, die vom Filmfestpublikum mit Schlussapplaus gefeiert wurde! Und als Krönung dann noch die neue cineastische Wundertüte von Leos Carax: HOLY MOTORS, ein halluzinatorisches Melodram für alle, denen Kino über alles geht…


Bis bald im Kino,

ob drinnen oder draußen!


< zurück zur Übersicht