Februar 2017

01.02.2017
Liebe Filmfreunde,

 

was wäre Freiburg ohne seine einzigartige Kinobegeisterung, die der Stadt Jahr für Jahr einen Spitzenplatz beim Pro-Kopf-Kinobesuch in Deutschland beschert? Und wem ist es zu verdanken, dass gerade die Filmkunst hier solches Ansehen genießt? Rekorde fallen nicht vom Himmel, man muss sie sich über Jahre und Jahrzehnte erarbeiten. Das ist das Verdienst von Michael Wiedemann, der hier seit Jahrzehnten Kino macht – mit einer Leidenschaft, die ihresgleichen sucht. 1998 kam er zurück in seine Traumstadt, um die Friedrichsbau-Lichtspiele zu übernehmen und als Arthouse-Kino zu neuem Glanz zu führen. Bald kam der Kandelhof hinzu und 2008 die Harmonie. Vor fünf Jahren durften wir, zwei Jungs, die 1997 in Freiburg einen Filmverleih gegründet hatten, bei ihm einsteigen. Nun hat Michael Wiedemann zum Jahreswechsel die Geschäfte endgültig an uns übertragen, die Nachfolge steht.

 

Natürlich lässt die Katze das Mausen nicht – zum Glück bleibt er, der das Kinogeschäft wie kein zweiter in allen Facetten kennt, uns für viele Aufgaben erhalten. Aber den Kopf hinhalten für das, was trotz aller Mühen mitunter schiefgeht - das tun in Zukunft allein wir. Wir möchten uns bei unserem fabelhaften Companero für das Vertrauen und die äußerst tatkräftige Unterstützung bei der Übergabe von ganzem Herzen bedanken und sein Lebenswerk so fortführen, wie wir es von ihm übernommen haben: als Kinoparadies!

 

Michael Isele, Ludwig Ammann


< zurück zur Übersicht