Januar 2014

01.01.2014

Liebe Filmfreunde,


ich hoffe, Sie haben die feiertäglichen Tafelfreuden gut überstanden – denn zum Jahresauftakt gibt es Kino satt! Den Anfang machen Ben Stillers Tagträumer-Komödie DAS ERSTAUNLICHE LEBEN DES WALTERMITTY und die Premiere des im sonnigen Lissabon angesiedelten Dramas IMAGINE über die faszinierende Vorstellungskraft Blinder. Dann ein wahrer Paukenschlag: ALL IS LOST, der ungeheuer packende Kampf eines schiffbrüchigen Skippers ums Überleben – Robert Redford spielt wie ein Gott, hier winkt ein Oscar! Zeitgleich geht Oliver Hirschbiegels Liebesdrama DIANA mit einer verblüffend echten Naomi Watts an den Start. Der haushohe Oscar-Favorit 12 YEARS A SLAVE erzählt die wahre Geschichte eines gekidnappten freien Schwarzen; die realistische Darstellung der Ungeheuerlichkeiten des Sklavendaseins stellt alles bisher Gesehene in Schatten – ein tief ergreifendes Meisterwerk!


Das wölfische Broker-Dasein inszeniert mit Biss Martin Scorcese in THE WOLF OF WALL STREET; als Master of the Universe glänzt Leonardo DiCaprio. Eine wunderschöne, heiter-bewegende Reise von Vater und Sohn ins tiefste Herz Amerikas schildert Alexander Payne in NEBRASKA; den störrischen Rentner Woody spielt Bruce Dern so anrührend knurrig, dass es dafür in Cannes eine Palme gab.


Für die Doku-Freunde gehen unter anderem TANJA -LIFE IN MOVEMENT, DAS GEHEIMNIS DER BÄUME, DAS RADIKAL BÖSE und BLICK IN DEN ABRUND ins Rennen. Nach Israel führen HANNAS REISE und DANCING IN JAFFA. Und zum Finale trumpfen der großartige neue Asghar Farhadi LE PASSÉ, ein tiefgründiges Dreiecksdrama, DER IMKER und die Honeymoon-Revival-Dramödie LE WEEKEND auf.


Ein frohes neues Jahr, im Kino und überall sonst, wünschen Ihnen

Michael Wiedemann, Michael Isele, Ludwig Ammann


< zurück zur Übersicht