Juli 2013

Liebe Filmfreunde,


hurra, der Sommer ist da – und darum öffnet am 18. Juli Freiburgs größtes Kino, das Open Air im Mensagarten, für die Woche der Wochen, das 10. Freiburger Filmfest, seine Pforten! Zum Geburtstag lassen wir’s krachen: 43 Premierenknüller und Gäste aus aller Welt, Palmen- und Bärengewinner frisch aus Cannes und Berlin, deftige Komödien, heftige Dramen und raffinierte Dokus mit Newcomern und Stars von Shia LaBeouf bis Nina Hoss, starken Frauen in Hülle und Fülle und als Leckerbissen vier Crazy Midnight-Vorstellungen für Liebhaber nachtaktiver Thrills. Einen Überblick finden Sie hier im Heft, das Gesamtprogramm liegt in unseren Kinos aus und steht hier: www.filmfest-freiburg.de. Feiern Sie mit!


Damit Ihnen die Zeit bis zur Eröffnung nicht lang wird, haben wir noch ein paar Perlen organisiert. Zum Beispiel FLIEGENDE LIEBENDE, den neuen Pedro Almodovar, eine herrlich überdrehte Absturz-Komödie, und frisch aus Cannes ONLY GOD FORGIVES von Nicolas Refn (DRIVE), ein somnambuler Racherausch. Dann DAS GLÜCK DER GROSSEN DINGE, ein elegant in die Gegenwart transponiertes Trennungsdrama nach dem Klassiker WHAT MAISIE KNEW von Henry James. Dazu die spannende Ballettdoku FIRST POSITION und für die Hispanophilen 7 TAGE IN HAVANNA und EIN FREITAG IN BARCELONA. Den stilvollendeten Cannes-Titel LA GRANDE BELLEZZA von Paolo Sorrentino (IL DIVO), ein rauschhaft schöner Danse Macabre, starten wir mit dem Festival, ebenso das anrührende Zwillinge-begegnen-Mutter-Drama JACKIE – WER BRAUCHT SCHON EINE MUTTER?

Und dann ist es so weit: Eröffnung des Filmfests mit der tolldreisten Komödie PAULETTE, in der sich eine ruppige alte Dame mit Geldsorgen zur Königin der Haschdealer mausert…


Bis bald auf dem Filmfest!

Michael Wiedemann, Michael Isele, Ludwig Ammann


< zurück zur Übersicht