März 2014

01.03.2014
Liebe Filmfreunde!

Frisch ausgepackt von der seit Jahren besten Berlinale kommen zu uns ins Kino: Wes Andersons atemberaubend skurriles und unverschämt einfallsreiches GRAND BUDAPEST HOTEL – Kino zum Niederknien!

DER HUNDERTJÄHRIGE DER AUS DEM FENSTER STIEG UND VERSCHWAND, eine Wundertüte schwarzhumoriger Abenteuer; Dietrich Brüggemanns eindringlich strenges Religionsdrama KREUZWEG und ZWISCHEN WELTEN, ein nachdenkliches Kriegsdrama aus Afghanistan von Feo  Aladag. Und Meryl Streep brilliert in IM AUGUST IN OSAGE COUNTY als Übermutter, die den Leichenschmaus zu Ehren ihres Gatten mit nadelspitzer Zunge sabotiert… Wie Walt Disney die Hollywood abgeneigte Autorin von „Mary Poppins“ bezirzt, erzählt SAVING MR. BANKS. Die Glückssuche am spanischen Strand nimmt Doris Dörrie in ALLES INKLUSIVE auf die Schippe. Der Freiburger Jahrhundertfälscher Wolfgang Beltracchi plaudert in BELTRACCHI aus dem Nähkästchen und nimmt damit den Kunstmarkt auseinander. MITTSOMMERNACHTSTANGO schickt argentinische Tangomusiker nach Finnland, um über den dortigen Tango zu staunen, während JOURNEY TO JAH einen deutschen und einen italienischen Reggae-Musiker ins Land der Rastafari nach Jamaika expediert.

Und wer apokalyptische Deutungsmuster nicht mehr ertragen kann, den beglückt POPULATION BOOM – die überfällige Kritik eines Mythos. Christian Schwochow schildert in WESTEN die wachsende Enttäuschung einer DDR-Aussiedlerin. Joaquin Phoenix verliebt sich in HER in Samantha mit der samtenen Stimme, das neue Betriebssystem seines Computers – ein in jeder Hinsicht fantastisches Filmerlebnis von Spike Jonze. Und BANKLADY muss man gesehen haben: eine schüchterne graue Maus wird zur ersten Bankräuberin Deutschlands, die den trüben Sechzigern den Sturm bläst!

Bis bald im Kino!

< zurück zur Übersicht