März 2016

01.03.2016
Liebe Filmfreunde,

 

was für eine Berlinale! Jeden Tag mehrere Volltreffer, tolle Filme in allen Sektionen – so ein gelungenes Aufgebot gab es schon lange nicht mehr. Wenn das repräsentativ ist für den neuen Jahrgang, dann steht uns ein außergewöhnliches Kinojahr ins Haus! Und tatsächlich gibt es schon im März herausragende Filmkunst auf unseren Leinwänden. Zum Beispiel das einzigartige Holocaust-Drama SON OF SAUL, ein ungarisches Filmdebüt von so einzigartiger Intensität, dass man es nie wieder vergisst. Oder den neuen Doris Dörrie, GRÜSSE AUS FUKUSHIMA über zwei denkbar gegensätzliche Frauen – Dörrie in Höchstform. Im hinreißenden Publikumspreis-Gewinner von Toronto, RAUM, überwindet Mutterliebe alle Grenzen. Und Maiwenn gelingt in MEIN EIN, MEIN ALLES das unglaubliche Kunststück, Sichverlieben und dann Zerstreiten so frisch und lebendig zu machen, als wäre es das erste Mal. Vom letzten, vom schwersten Kampf eines ehemaligen Boxers erzählt HERBERT – ein Triumph der Schauspielkunst. Von einer unwahrscheinlichen Liebe in der allerschönsten Provence lässt BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL aufs Schönste träumen, während IM HIMMEL TRÄGT MAN HOHE SCHUHE eine unzertrennliche Frauenfreund-schaft  auf die Probe stellt. Die Farce LOLO – DREI IST EINER ZU VIEL zelebriert die Tricks, mit denen ein Sohn die neue Liebe seiner Mutter – aus seiner Sicht der Falsche - sabotiert. Der silberne Löwe von Venedig, EL CLAN, schlug in Argentinien alle Rekorde mit der wahren Geschichte eines Verbrecher-Clans. Und Hans Steinbichler hat DAS TAGEBUCH DER ANNE FRANK so bewegend wie originalgetreu in Szene gesetzt. Nicht zu vergessen: EXHIBITION ON SCREEN wird fortgesetzt mit RENOIR, einer außergewöhnlichen Ausstellung der berühmten Barnes Foundation!

 

Bis bald im Kino!

 

Michael Wiedemann, Michael Isele, Ludwig Ammann

 

 


< zurück zur Übersicht