September 2016

01.09.2016
Liebe Filmfreunde,

 

das Sommernachtskino ist kaum zu Ende, da schlägt die Stunde für ein neues Filmfestival in unseren Hallen: CINEMA EXIL – FILME AUS DER HEIMAT am 17. und 18. September in der Harmonie. Angeregt und begleitet von der Freiburger Medienpädagogin Irene Schumacher und dem Filmemacher Jakob Reinhart haben neun junge Menschen, die aus Syrien, Afghanistan, Kurdistan, Eritrea, Ghana und Nigeria nach Freiburg geflüchtet sind, ein spannendes Programm samt Deutschlandpremiere zusammengestellt, mit dem sie uns ihre Herkunftsländer vorstellen. Ein üppiges Rahmenprogramm mit Gesprächen, Interviews, Musik, Essen, Trinken und Musik macht das Festival zu einem echten Basar der Begegnung. Wir freuen uns auf ein großes buntes Fest! Mehr Infos auf S. 22!

 

Auch sonst lässt sich der September nicht lumpen: Ein Highlight jagt das andere, Fatih Akin hat Wolfgang Herrndorfs wunderbaren Schelmenroman TSCHICK fürs Kino adaptiert, Francois Ozon schickt mit FRANTZ eine herrlich elegische und erstaunlicherweise auf Deutsch gedrehte Liebesgeschichte ins Rennen und Anne Zohra Berrached treibt in 24 WOCHEN eine Gewissensfrage auf die Spitze.


Die Musikfans dürfen den Eventdokus NICK CAVE – ONE MORE TIME WITH FEELING und THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK entgegenfiebern, Francois Cluzet macht den LANDARZT VON CHAUSSY zum Ereignis, und Alicia Vikander und Michael Fassbender werden in THE LIGHT BETWEEN OCEANS vom Schicksal mächtig gebeutelt: Der Sommer mit seinen leichten Komödien ist vorüber, die Saison der Oscar-Kandidaten ist eröffnet!

 

Bis bald im Kino!


< zurück zur Übersicht