MADAME EMPFIEHLT SICH



Frankreich 2013
Regie: Emmanuelle Bercot
Darsteller: Catherine Deneuve, Nemo Schiffman, Gerard Garouste

116 Minuten
FSK: 6

Eine Hommage an Catherine Deneuve. Das symphatische Roadmovie hat Regisseurin Emmanuelle Bercot der brillanten Leinwand-Ikone auf den Leib geschrieben.

Bettie (Catherine Deneuve), Anfang 60, lässt ihre Mutter mit den Gästen ihres bretonischen Restaurants einfach allein – ihr sind die Zigaretten ausgegangen, also steigt sie ins Auto und fährt los. Doch alle Läden scheinen geschlossen und plötzlich merkt Bettie, dass sie ihr altes Leben nicht mehr will. Ihr Geliebter hat sich kürzlich eine Jüngere gesucht, das Restaurant läuft nicht gut und ihre dominante Mutter raubt ihr den letzten Nerv. Sie landet schließlich in einer Dorfkneipe, wo sie von einem jungen Mann angebaggert wird und wacht in seiner Gesellschaft in einem Hotelbett auf. Spontan beschließt sie, einfach weiterzufahren und begegnet auf ihrer abenteuerlichen Reise ungewöhnlichen Menschen, romantischen Geschichten,früheren Schönheitsköniginnen und frechen Jungs - darunter auch ganz unerwartet ihrem Enkel…


Bon anniversaire, Catherine Deneuve! Zu ihrem 70. Geburtstag kommt mitMADAME EMPFIEHLT SICH eine filmische Hommage an die französische Schauspiel-Ikone ins Kino. Das pointiert geschriebene Drehbuch überrascht mit unverhofften Wendungen und zeigt, wie Bettie ihr Leben neu ordnet und sich von Abhängigkeiten befreit. Catherine Deneuve spielt die 60Jährige, zeigt mutig, dass ihr Körper keine 30 mehr ist und versteckt ihre Falten nicht: eine Frau, an der Liebe, Lust und Leid Spuren hinterlassen haben. Wie Madame sich ohne Gepäck und Ziel ins Abenteuer stürzt, wird zur spannenden Reise eines Menschen, der auch im Alter seiner Neugier folgt. Emmanuelle Bercot, die an Verweisen auf Deneuves Filmografie nicht spart, schönt das Alter nicht und verbreitet doch Optimismus. Der Film wagt einen sanften Blick auf einen Neustart, der immer möglich ist, egal in welchem Alter: Man bzw. frau muss nur wollen.


„Ein delikater und freier Film, vagabundierend, hellsichtig und leicht!“ MARIANNE

„Ein sehr wahrer Film, in dem Deneuve ungemein bewegt!“ LE PARISIEN




Array