1001 GRAMM


Regie: Bent Hamer
Darsteller: Ane Dahl Torp, Laurent Stocker, Stein Winge

93 Minuten | Norwegen 2014 | ab 12
154. Woche
Bent Hamer (KITCHEN STORIES, HOME FOR CHRISTMAS) kombiniert in seiner lakonischen Komödie Logik und Perfektion mit Herzlichkeit und vielen Überraschungen zu einem ebenso warmherzigen wie extravaganten Film.

 

Marie (Ane Dahl Torp) ist Wissenschaftlerin. Als Mitarbeiterin des norwegischen Eichamts reist sie durch das Land, um Messgeräte zu kontrollieren. Ob Briefwaage, Benzinpumpe oder Sprungschanze, Marie registriert jede Abweichung. Einzig ihr Privatleben bleibt dabei auf der Strecke. Ihre Ehe ist gescheitert, und ihr Mann nutzt ihre Abwesenheit, um tagtäglich immer noch mehr Einrichtungsgegenstände aus dem Vorstadthaus abzutransportieren, wo Marie nun alleine wohnt. Sie nimmt das einfach so hin, denn sie neigt nicht zu emotionalen Ausbrüchen, genauer gesagt, nicht einmal zu Gefühlsäußerungen, sondern wartet geduldig in ihrem winzigen knallblauen Elektroauto, bis der Exmann mitsamt seiner Ladung verschwunden ist. Eines Tages jedoch führt das Schicksal Marie nach Paris. Dort soll sie das norwegische Referenzkilogramm neu kalibrieren lassen. Eine Reise, die nicht ohne Folgen bleibt. Denn in der sommerlichen französischen Hauptstadt wird selbst die sonst so gewissenhafte und zurückgenommene Marie von ihren Gefühlen eingeholt. Hier lernt Marie den Franzosen Pi (Laurent Stocker) kennen, der zwar ein Kollege ist, aber ansonsten mit Marie nicht viel gemeinsam hat. Und so ist es am Ende ihr privates Glück, das auf dem Prüfstand steht…


In 1001 GRAMM bleibt Bent Hamer seinem ganz eigenem skurrilen Stil und seiner von einem tiefen Humanismus geprägten Erzählweise treu. Marie, verkörpert vom norwegischen Publikumsliebling Ane Dahl Torp, ist eine nüchterne Wissenschaftlerin und zugleich eine warmherzige, verletzliche Frau. Liebevoll und mit knochentrockenem Humor erzählt 1001 GRAMM davon, wie es ihr gelingt, diese zwei Seiten ins Gleichgewicht zu bringen.


 

„Zärtliches Porträt vom emotionalen Erwachen einer Wissenschaftlerin!“ VARIETY



ab 18.12.2014


 Seite drucken