Das schweigende Klassenzimmer


Regie: Lars Kraume
Darsteller: Leonard Scheicher, Tom Gramenz, Anna Lena Klenke, Isaiah Michalski, Jonas Dassler, Ronald Zehrfeld, Florian Lukas, Jördis Triebel, Michael Gwisdek

111 Minuten | Deutschland 2017 | ab 12
8. Woche
 

1956: für eine Minute wird ein ostdeutscher Abitursjahrgang zum schweigenden Klassenzimmer und gerät mit einer einfachen symbolischen Geste ins Visier der Staatssicherheit. Bewegendes Historiendrama nach den persönlichen Erlebnissen von Dietrich Garstka!

 

Bei einem Kinobesuch in Westberlin sehen die Abiturienten Theo (Leonard Scheicher) und Kurt (Tom Gramenz) in der Wochenschau dramatische Bilder vom Volksaufstand in Budapest gegen das kommunistisch-sowjetische Regime. Zurück in Stalinstadt, einer der Vorzeige-Arbeitersiedlungen der noch jungen DDR, entsteht die Idee, im Unterricht eine solidarische Schweigeminute für die Opfer des ungarischen Freiheitskampfes abzuhalten. Doch die Geste zieht viel weitere Kreise als erwartet: Während ihr Rektor (Florian Lukas) zwar zunächst versucht, das Ganze als jugendliche Flause abzutun, geraten die Schülerinnen und Schüler in die politischen Mühlen eines Staates, der ein Exempel statuieren will. Der Volksbildungsminister (Burghart Klaußner) verurteilt die Aktion als eindeutig konterrevolutionären Akt und verlangt von der Klasse, binnen einer Woche den Rädelsführer zu nennen. Doch die Schülerinnen und Schüler halten zusammen – und werden damit vor eine gewichtige Entscheidung gestellt, die ihre Zukunft bestimmen soll…
Nach der gleichnamigen Buchvorlage von Dietrich Garstka, einem der 19 ehemaligen Schülerinnen und Schüler, die 1956 mit einer einfachen menschlichen Geste einen ganzen Staatsapparat gegen sich aufbrachten, erzählt DAS SCHWEIGENDE KLASSENZIMMER ein zutiefst bewegendes Kapitel aus dem Tagebuch des Kalten Krieges – lediglich der historische Handlungsort wurde von Storkow nach Stalinstadt (dem heutigen Eisenhüttenstadt) verlegt, da die angestrebte ostdeutsche Kulisse in der Kleinstadt an der Oder besser erhalten ist. Dem vielfach preisgekrönten Regisseur und Drehbuchautor Lars Kraume (DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER) gelingt ein beeindruckender Cast aus vielversprechenden Nachwuchskünstlern in den Hauptrollen und herausragenden etablierten Darstellern des deutschen Kinos in den Nebenrollen. Seine Weltpremiere feiert der Film am 20. Februar auf der Berlinale 2018!



Friedrichsbau Freiburg
HeuteMoDiMiDoFrSaSo
14:40
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken