Neu!

Der andere Liebhaber


Regie: Francois Ozon
Darsteller: Marine Vacth, Jérémie Renier, Jacqueline Bisset, Myriam Boyer

107 Minuten | Frankreich, Belgien 2017 | ab 16
Junge Frau verliebt sich in ihren Psychotherapeuten  - doch dann entdeckt sie den verheimlichten Zwillingsbruder… Ein doppelbödiges Lustspiel voller Suspense und Erotik von Starregisseur Francois Ozon.

 

Als sich die attraktive Chloé in ihren Psychotherapeuten Paul verliebt, scheinen all ihre Probleme gelöst. Sie zieht mit ihm zusammen, doch schon bald merkt sie, dass er ihr etwas verheimlicht. Durch Zufall entdeckt Chloé, dass Paul einen Zwillingsbruder hat, der ebenfalls Therapeut ist. Von Neugier getrieben begibt sie sich bei ihm in Behandlung und ist geschockt: Obwohl er ihm äußerlich aufs Haar gleicht, ist Louis das völlige Gegenteil seines Bruders – arrogant, zynisch und besitzergreifend. Trotzdem fühlt sich Chloé von ihm angezogen und gerät in ein gefährliches Geflecht aus Begierde und Täuschung…

 

Mit großer Lust variiert François Ozon nach einem Roman von Joyce Carol Oates das Motiv des Doppelgängers auf allen denkbaren filmischen Ebenen und schlägt dabei genüsslich über die Stränge - ein Lustspiel, das gekonnt ausgewählte Versatzstücke unterschiedlicher Genres vermengt: Suspense, psychologisches Drama, Horror und vor allem: Erotik.  Dass diese Mischung so gut funktioniert, ist der formvollendeten Bildsprache zu verdanken. So besticht DER ANDERE LIEBHABER durch seine edlen, erlesenen Aufnahmen und die gestochen scharfen Bilder. Hinzu kommt, dass der Film gespickt ist mit expliziter Erotik,  Freizügigkeit und anspielungsreichen Momenten – typisch für Ozon, der seine Zuschauer stilvoll hinters Licht führt. Passend zur Hochglanz-Optik verfügt „Der andere Liebhaber“ über zwei betörende Hauptdarsteller, die sich ganz ihrem leidenschaftlichen Spiel hingeben. Marine Vacth und Jérémie Renier vermitteln die Lust ihrer Figuren sehr glaubhaft, weil sie sich in den intimen Momenten ganz und gar fallen lassen können. Nichts wirkt gespielt oder aufgesetzt, dabei sind die Sexszenen stellenweise durchaus drastisch. Andererseits lässt Ozon bewusst offen, was Traum und was Realität ist – ein Meister der Provokation.



Kandelhof Freiburg
HeuteMiDoFrSaSoMoDi
16:00
20:4020:4020:4020:4020:40
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken