Die Hütte - Ein Wochenende mit Gott


Regie: Stuart Hazeldine
Darsteller: Sam Worthington, Octavia Spencer, Tim McGraw, Avraham Aviv Alush, Radha Mitchell, Alice Braga, Sumire, Graham Greene

132 Minuten | USA 2017 | ab 12
12. Woche
DIE HÜTTE – EIN WOCHENENDE MIT GOTT ist die Verfilmung des gleichnamigen Buches, das weltweit Millionen von Lesern berührt hat. Es ist eine Geschichte darüber, wie man nach einem tragischen Schicksalsschlag den Weg zurück zu sich selbst findet und dabei ganz neuen Zugang zu Glauben, Religion und Spiritualität findet.

 

Seit der treue Familienvater Mackenzie „Mack“ Phillips (Sam Worthington) vor vielen Jahren seine jüngste Tochter verlor, ist er in Trauer und  Schuldgefühlen versunken. Ihre letzte Spur fand man in einer Hütte im Wald – nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie damals Urlaub machte. Eines Tages kommt ein Brief mit der Post: Es ist eine Einladung in eben jene Hütte und ihr Absender ist Gott (Octavia Spencer). Mack ist schockiert und voller Angst, all die schmerzhaften Erinnerungen kommen erneut hoch. Trotzdem bricht er auf, unsicher, was er in der Hütte finden wird. Das nun folgende Wochenende soll sein Leben erneut von Grund auf verändern…

 

Der Film von Stuart Hazeldine ist eine einfühlsame und mutmachende Bearbeitung von William Paul Youngs unkonventioneller Erzählung über den Trost der Spiritualität. „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ war ein unglaublicher Überraschungs-Hit. Aus der Weihnachtsgeschichte für die Kinder des Autors wurde durch die kontroverse Verkörperung der Heiligen Dreifaltigkeit mit einer Afroamerikanerin als Gott, einem Israeli als Jesus und einer Japanerin als dem Heiligen Geist ein phänomenaler Erfolg, der  über 70 Wochen auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste stand.

 

“Ein Wochenende im Wald mit Selbstverwirklichungs-Seminar, veranstaltet vom Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist!” VARIETY

“Durch alternative Heilmethoden wie Über-Wasser-Gehen mit Jesus, Gärtnern mit dem Heiligen Geist und Kochen mit Gott gelingt es Mack, sein Schicksal zu meistern.“ INDIEWIRE



ab 06.04.2017


 Seite drucken