Die Pariserin - Auftrag Baskenland


Regie: Ludovic Bernard
Darsteller: Élodie Fontan, Florent Peyre, Daniel Prévost, Nicolas Bridet, Barbara Cabrita, Ludovic Berthillot, Ilona Bachelier

98 Minuten | Frankreich 2017 | ab 0
2. Woche
Eine Pariser Powerfrau reist geschäftlich ins Baskenland – und findet unverhofft die Liebe ihres Lebens… Turbulente französische Komödie mit Biss!

 

Als die ehrgeizige junge Geschäftsfrau Sybille (Élodie Fontan) aus Paris ins Baskenland fährt, um einen alteingesessen Familienbetrieb aufzukaufen und ihn in einen Supermarkt zu verwandeln, hat sie nicht mit der Widerspenstigkeit der Dorfbewohner gerechnet. Doch in der dörflichen baskischen Idylle wird Tradition noch großgeschrieben: Hier kennt man die Schafe persönlich, die die Milch für den Käse geben, hier gewinnt man schon mal eine Kettensäge, wenn man beim Irrintzina-Wettbewerb siegt, der den schönsten Schrei der Hirten kürt, und hier stellt man auch die Espadrilles noch in alter Handwerkstradition her – so wie Ramunxu (Florent Peyre), der kantige, aber durchaus attraktive Neffe des Geschäftsinhabers, dessen Eisenwarenladen Sybille abwickeln will. Was die schöne Pariserin betrifft, ist Ramunxu hin- und hergerissen zwischen deren professioneller Attitüde und ihrer ansteckenden Fröhlichkeit, hat sie erst einmal das ein oder andere Glas Izarra intus – ein baskischer Likör, der zwar medizinisch klingt, aussieht und schmeckt, aber durchaus fatale Folgen nach sich ziehen kann. Ähnlich wie Ramunxu ergeht es Sybille, die auch nüchtern betrachtet die Anziehungskraft des überzeugten Basken kaum verleugnen kann…

Mit viel Tempo und Witz erzählt Regisseur Ludovic Bernard (L`ASCENSION) eine verwicklungsreiche Liebesgeschichte in traumhaften Bildern aus dem südfranzösischen Baskenland mit der charmanten Élodie Fontan (MONSIEUR CLAUDE UND SEINE TÖCHTER) in der Hauptrolle – und eine liebenswerte Culture-Clash-Komödie um eine flotte Pariserin, die gemeinsam mit zahlreichen originellen Nebenfiguren vom stolzen einheimischen Dörfler – weder Franzose noch Spanier, sondern Baske! – bis zum scheinbar dementen Onkel in zum Teil bis ins Satirische gesteigerten Klischees und herrlich überspitzten Gags das französische Baskenland erkundet. Erfreulich kurzweilige und abwechslungsreiche Unterhaltung à la française!

 

„Eine bemerkenswerte leichte Sommerkomödie!“ PARISIEN



Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
18:4518:4518:4518:4518:45
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken