OmU

Die Verlegerin

Vorstellung im englischen Original mit Untertiteln


Regie: Steven Spielberg
Darsteller: Meryl Streep, Tom Hanks, Alison Brie, Bob Odenkirk, Sarah Paulson

117 Minuten | USA 2017 | ab 6
2. Woche
Mit der Veröffentlichung der „Pentagon Papers“ deckt die „Washington Post“ 1971 einen der größten Polit-Skandale der USA auf – gleich vier US-Präsidenten formulierten klare Zweifel am Vietnamkrieg! Steven Spielbergs brisantes Tatsachendrama über den ersten „Leak“ der Pressegeschichte und die mutige Zeitungsverlegerin Kay Graham!

 

In der Nachfolge ihres verstorbenen Mannes bereitet sich Katharine „Kay“ Graham (Meryl Streep) als Vorstandsvorsitzende an der Spitze des Verlags, der die renommierte „Washington Post“ publiziert, nervös auf eine wichtige Sitzung vor – und bringt, allein unter einem Dutzend Männern, kein Wort heraus. Zu dumm, denn immerhin geht es um den geplanten Börsengang der Zeitung! Und schon bald geht es noch um sehr viel mehr. Die Geschichte beginnt mit Daniel Ellsberg, der tausende streng geheime Papiere über den Vietnamkrieg kopiert und aus dem Pentagon schmuggelt. Brisante Informationen, die allein vier US-Präsidenten betreffen: Jeder von ihnen hat gewusst, dass dieser Krieg nicht zu gewinnen ist und alle haben es der Öffentlichkeit verschwiegen. Die „New York Times“ kriegt als erstes Wind von der Sache. Doch dann landen die „Pentagon Papers“ auch auf dem Schreibtisch von Ben Bradley (Tom Hanks), Chefredakteur der „Post“. Was für ein Skandal, was für eine Story! Drucken oder nicht? Immerhin geht es hier um die Veröffentlichung von Geheimdienstinformationen. Die verantwortlichen Presseköpfe könnten wegen Hochverrats im Gefängnis landen, an die Zukunft des Verlags gar nicht zu denken! Doch schließlich gibt Kay Graham grünes Licht. In einem nervenzerreißenden Kampf für die Pressefreiheit riskieren die erste US-amerikanische Zeitungsverlegerin und ihr Chefredakteur ihre Karrieren und das Fortbestehen der Zeitung – ihr mächtigster Gegner dabei kein geringerer als die US-Regierung selbst, die den Fall vor Gericht bringt…

Packend in der Tradition der großen Journalismusfilme über kaum weniger als die  Verteidigung von Demokratie und Freiheit gegen die Mächtigen erzählend, wirft DIE VERLEGERIN auch einen spannenden Blick auf die bewegte Geschichte eines großen amerikanischen Zeitungshauses und die handelnden Personen hinter den Nachrichten – der keinesfalls nur aufgrund historischer Tatsachen überzeugt. Das Klimpern der Schreibmaschinen, Rattern der Telex-Geräte, Klingeln der Telefone im Großraumbüro zeugen davon: Hier wird hart gearbeitet, hier wird nach der Wahrheit gesucht, hier wird das journalistische Ethos verteidigt. Absolut mitreißendes Polit-Drama mit hochkarätiger Besetzung, in dem Regie-Legende Steven Spielberg in historischer Retrospektive mit weit mehr als gutem Timing ein brandaktuelles Thema berührt! 

 



Harmonie Freiburg
HeuteMoDiMiDoFrSaSo
20:20
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken