Filmgespräch!

Eldorado

Am Sonntag um 15.15 Uhr Filmgespräch mit dem Filmemacher Markus Imhoof!


Regie: Markus Imhoof
Darsteller: Dokumentation

95 Minuten | Schweiz/Deutschland 2017 | ab 6
NEUSTART
Als Markus Imhoof ein kleiner Junge war, nahmen seine Eltern ein italienisches Flüchtlingskind bei sich auf. Die Erinnerung daran veranlasst den Regisseur, sich mit der aktuellen Flüchtlingspolitik zu beschäftigen. Ein leiser und eindringlicher Film über eine brisante europäische Gegenwart!

 

Eine Erinnerung, die den Regisseur Markus Imhoof sein Leben lang begleitet: Es ist Winter, die Schweiz ist das neutrale Land inmitten des Zweiten Weltkriegs und Markus Imhoofs Mutter wählt am Güterbahnhof ein italienisches Flüchtlingskind aus, um es aufzupäppeln. Das Mädchen heißt Giovanna – und verändert den Blick, mit dem der kleine Markus die Welt sieht.
70 Jahre später kommen wieder Fremde nach Europa. Markus Imhoof hat Giovanna nie vergessen, hat ihre Spuren verfolgt und in ihrem Land gelebt. Nun geht er an Bord eines Schiffes der italienischen Marine, es ist die Operation „Mare Nostrum“, in deren Verlauf mehr als 100.000 Menschen aus dem Mittelmeer gezogen werden. Mit den Augen des Kindes, das er damals war, spürt er den Fragen nach, die ihn seit jeher umtreiben…

Erneut erzählt der preisgekrönte Regisseur Markus Imhoof (MORE THAN HONEY) eine sehr persönliche Geschichte, um ein globales Phänomen erfahrbar zu machen. Seine Fragen nach Menschlichkeit und gesellschaftlicher Verantwortung führen ihn zurück zu den Erlebnissen seiner Kindheit und seiner ersten Liebe – und bis in eine gegenwärtige Lebenswelt zahlloser geflüchteter Menschen, die in Auffanglagern zwischen baufälligen Hütten mit der minimalen Hoffnung auf eine Zukunft im gelobten Land Europa zu bestehen versuchen, während andere von ihrer Not profitieren. Ein empathischer, aufwühlender, hochaktueller Film!



Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
15:15
19:0019:0019:0019:0019:0019:00
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken