Good Time


Regie: Joshua und Ben Safdie
Darsteller: Robert Pattinson, Jennifer Jason Leigh, Ben Safdie, Taliah Webster, Buddy Duress

101 Minuten | USA 2017 | ab 12
3. Woche
TWILIGHT-Star Robert Pattinson gibt in diesem düsteren Gangster-Krimi einen Bankräuber, der chronisch vom Pech (und der Polizei!) verfolgt wird. Mit Charme und Cleverness zieht der Ganove in letzter Minute immer wieder den Kopf aus der Schlinge!

 

Eine richtig gute Zeit haben die Brüder Nick und Connie nicht. Auch wenn es anfänglich so aussieht, als könnte sich das Blatt für die beiden wenden. Connie will eine Bank überfallen und braucht dafür seinen Bruder Nick als moralische Unterstützung. Zu mehr ist dieser auch nicht fähig, denn Nick ist schwerhörig und geistig stark beeinträchtigt. Die beiden wohnen bei der Großmutter und diese hat Nick an eine Einrichtung vermittelt, die ihm helfen soll, mit der Welt klar zu kommen. Connie holt seinen Bruder dort raus und sie überfallen die Bank. Doch dann bricht Chaos über die Brüder herein. Die Polizei verfolgt sie, Nick wird geschnappt und kommt nach Rikers Island, einem der schlimmsten Gefängnisse der USA. Connie kann entkommen und will seinem Bruder helfen, er muss ihn da rauskriegen -  irgendwie! Aber jeder Versuch, jeder Schachzug, jede Idee führt nur zu mehr Chaos und Wahnsinn und so beginnt eine Odyssee durch New Yorks Unterwelt und ein spannungsgeladenes Spiel auf Zeit…

 

In Sachen Coolness spielen die Safdie-Brüder mittlerweile in der Coen-Liga. Mit ihren ersten beiden Filmen haben sie sich in Cannes warmgelaufen. Nach einem Gastspiel in Venedig präsentierte das Duo seinen vierten Streich im diesjährigen Palmen-Rennen. Diese elegante Verbeugung vor dem guten alten Genre-Kino bietet rasante Spannung ohne Hänger, eine visuelle Wundertüte vom Feinsten sowie einen vibrierenden Score.

 

„Ein reines Kinovergnügen!“ NEW YORK TIMES

„Robert Pattinson entzündet die Leinwand!“ TIME OUT

„Es gibt schlicht keine anderen zeitgenössischen Filmemacher, die so viel Komik und Suspense gleichzeitig erzeugen können!“ INDIEWIRE

 



ab 02.11.2017


 Seite drucken