Vorpremiere

Neruda - OmU

Vorstellung im spanischen Original mit Untertiteln


Regie: Pablo Larraín
Darsteller: Luis Gnecco, Gael García Bernal, Alfredo Castro

108 Minuten | Chile 2016 | ab 12
2. Woche
Der chilenische Ausnahmeregisseur Pablo Larraín hat nach dem Oscar-nominierten ¡NO! und EL CLUB ein meisterhaftes Anti-Biopic als Kriminalfilm mit Noir-Anleihen und lakonischem Humor geschaffen. Spannend, bewegend, voller Poesie in betörenden Bildern und mit herausragenden Darstellern, allen voran Gael García Bernal, Luis Gnecco, Alfredo Castro und Mercedes Morán!


1948. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Der Kalte Krieg ist in Chile angekommen. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Mitten in der Arbeit an seiner epochalen Gedichtsammlung „Canto General“ versucht er, mit seiner Frau Delia del Carril das Land auf geheimen Wegen zu verlassen. Verfolgt vom melancholischen Polizisten Peluchoneau, beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, dem Neruda zwischen Poesie und Legendenbildung einen ganz eigenen Reiz abgewinnt. Immer wieder legt er selbst Spuren, um seinem hartnäckigen Verfolger im letzten Moment zu entkommen. Bald dringt die Geschichte vom Dichter auf der Flucht nach Europa, Künstler wie Pablo Picasso setzen sich für seine Freiheit ein. Die seltsame Jagd führt die Kontrahenten derweil in immer abgelegenere Gegenden. In der imposanten Bergwelt der chilenischen Kordilleren macht sich Neruda schließlich daran, das letzte Kapitel des Duells mit Peluchoneau in Szene zu setzen…

 

Seit Jahren beschäftigt sich Pablo Larraín mit der Geschichte seiner Heimat Chile ab. Nicht zuletzt machte ihn die packende Politsatire ¡NO!, in der er sich mit der Pinochet-Diktatur und ihren Folgen beschäftigt, zum Star des Arthouse-Kinos. Pablo Nerudas Werke waren während der Militärdiktatur
von Augusto Pinochet verboten. Sein plötzlicher Tod wenige Tage nach dem Putsch im September 1973 ist seit Jahren ein Mysterium. Inzwischen erklärt die chilenische Regierung, dass der Lyriker, der gegen rechte Politiker wütete und die Welt feierte, wahrscheinlich ermordet wurde.

 

"Von atemberaubendem Ideenreichtum, ein Film voller Cleverness, Schönheit und Kraft!" VARIETY
"Eine geniale Kombination aus Leben, Legende und Dichtung – meisterhaft!" ABC



Kandelhof Freiburg
HeuteDiMiDoFrSaSoMo
18:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken