Radiance


Regie: Naomi Kawase
Darsteller: Ayame Misak, Masatoshi Nagase, Tatsuya Fuji, Kazuko Shirakawa, Mantarô Koichi, Noémie Nakai, Chihiro Otsuka, Saori

101 Minuten | Frankreich/Japan 2017 | ab 0
11. Woche
Berührende Liebesgeschichte zwischen einer jungen Frau und einem  erblindenden  Fotografen.

 

Misako schreibt mit großer Leidenschaft an  Hörfassungen von Kinofilmen für Menschen mit Sehbehinderungen. Bei einer Vorführung begegnet sie dem schroffen Fotografen Nakamori, der allmählich  sein Augenlicht verliert. Die beiden geraten aneinander, denn er findet ihre Arbeit zu subjektiv und sie stört, wie unverblümt er ist. Bald aber ist da Anziehung, wo vorher nur Ablehnung war. In seinen Bildern entdeckt sie eine seltsame Verbindung zu ihrer Vergangenheit – und gemeinsam entdecken die beiden eine strahlende Welt, die für Misakos Augen bislang unsichtbar war. Misako und Masaya versuchen, ihren seelischen Ballast abzuwerfen: Misako vermisst ihren verstorbenen Vater und ihre demente Mutter, Masaya muss verarbeiten, dass seine Ex-Frau bald wieder heiraten wird.

 

Die japanische Filmemacherin Naomi Kawase (KIRSCHBLÜTEN UND ROTE BOHNEN, STILL THE WATER) kann mit insgesamt neun Filmen, die seit 1997 auf den Internationalen Filmfestspielen in Cannes gezeigt wurden,  auf eine beeindruckende  internationale Präsenz zurückblicken. Auch in diesem  Jahr war  sie mit ihrem neuesten Filmkunstwerk wieder in den offiziellen Wettbewerb  eingeladen. Ihr bildgewaltiges, poetisches Drama RADIANCE sorgte an der Croisette für große Begeisterung! Dessen Leitmotiv: „Nichts ist schöner als das, was vor deinen Augen verschwindet…“

 

„Eine ergreifende Vision der Kraft zu sehen!“ GUARDIAN

„Eine hinreißende Mischung luxuriös gefilmter Lichter und empfindsam skulpturierter Klänge!” HOLLYWOOD REPORTER



ab 14.09.2017


 Seite drucken