MISS SIXTY


Regie: Sigrid Hoerner
Darsteller: Iris Berben, Edgar Selge, Carmen-Maja Antoni, Götz Schubert, Jördis Richter, Björn von der Wellen, Michael Gwisdek, Kirsten Block

98 Minuten | Deutschland 2014 | ab 6
387. Woche

Hut ab: Iris Berben und Edgar Selge sind das Traumpaar des Kinofrühlings in einer turbulenten Girl-meets-Boy-Komödie – nur dass das Girl schon 60 ist!


Die Biologin Luise (Iris Berben) hat vor lauter Arbeit vergessen, ein eigenes Leben zu führen. Aber das fällt ihr erst so richtig auf, als sie mit 60 geschasst wird. Vielleicht hätte sie ein bisschen netter zu den Kollegen sein sollen und vielleicht hätte sie nicht mit ihrem Ex-Lover als Chef weiter zusammenarbeiten sollen. Doch Luise neigt nicht zu Selbstvorwürfen. Zum Abschied bekommt sie die vor Jahren von ihr eingefrorenen Eizellen. Das bringt sie auf die ungewöhnliche Idee, in gesegnetem Alter noch Mutter zu werden! Die eigene Mutter hält sie für verrückt, aber Luise hat sich schon einen geeigneten Samenspender ausgeguckt. Doch dann läuft ihr der eitle Galerist Frans (Edgar Selge), über den Weg. Die beiden sind sich auf Anhieb unsympathisch - und doch kommt es zu amourösen Komplikationen. Der Haken bei der Sache: Frans liebt nicht nur die Kunst, sondern vor allem Frauen, die eigentlich gar nicht jung genug sein können. Zurzeit hat er ein schwunghaftes Verhältnis mit seiner Assistentin, der schnuckeligen Studentin Romy, die ihn körperlich an seine Grenzen führt – und darüber hinaus! Das bedeutet nicht nur ständigen Leistungsdruck, sondern auch gravierende Rückenprobleme. Kann das was werden mit dem ewigen Stenz und seiner Miss Sixty?


Charmante Komödie von Sigrid Hoerner über die Schwierigkeit des Alterns, die Jagd nach einem Sinn des Lebens und dem Hunger nach großen Gefühlen. Iris Berben überzeugt als Frührentnerin mit Haaren auf den Zähnen und Edgar Selge ist unschlagbar als Oldie mit Haarteil, Hexenschuss und Hang zu jungen Mädchen. Ein Gespann, dem man gerne beim Suchen und Finden der Liebe zuschaut.


„Ein sehr heiterer Film mit ernsten Gedanken über die Stellung der Frau in unserer Gesellschaft!“ BR



ab 24.04.2014