COLD WAR: DER BREITENGRAD DER LIEBE

Palme für Beste Regie, Cannes 2018!


Regie: Paweł Pawlikowski
Darsteller: Joanna Kulig, Tomasz Kot, Borys Szyc, Agata Kulesza, Cédric Kahn, Jeanne Balibar

89 Minuten | Polen/Großbritannien 2018 | ab 12
4. Woche
Eine Liebe in Zeiten des Kalten Krieges: Pianist Wiktor und Sängerin Zula verbindet eine flammende Leidenschaft, sie werden von den politischen Zuständen immer wieder auseinandergetrieben – und kommen doch nicht voneinander los… Magische Lovestory in sinnlichen Bildern von Paweł Pawlikowski!

 

Während des Wiederaufbaus ist der begabte Komponist Wiktor (Tomasz Kot) auf der Suche nach alten polnischen Melodien, um dem Kulturleben seines Landes frisches Leben einzuhauchen. Sängerin Zula (Joanna Kulig), schön und energiegeladen, ist schon bald der Mittelpunkt seines neuen Tanz- und Musik-Ensembles – Wiktor ist sofort von ihr elektrisiert. Die beiden verlieben sich. Ihre brennende Leidenschaft scheint keine Grenzen zu kennen. Doch als ihre musikalische Arbeit zunehmend politisiert wird, flieht Wiktor in den Westen – allein, denn Zula erscheint nicht am verabredeten Treffpunkt. Jahre später begegnen sich die beiden in Paris wieder. Doch so flammend ihre Liebe, so zerrissen ist das Paar – und Zula muss sich entscheiden, wo sie bleiben will…

Für IDA heimste Paweł Pawlikowski einen Oscar, fünf Europäische Filmpreise, einen BAFTA, den spanischen Goya und über 60 weitere Auszeichnungen ein. Sein neues Meisterwerk ist eine rigorose Romanze – und der preisgekrönte Regisseur versteht souverän, mit Wow-Effekten zu verblüffen. Mit kristallklaren Schwarz-Weiß-Bildern, die im strengen 4:3-Format besondere Wirkung erzielen, betörenden polnischen Volksweisen und einer hinreißenden Joanna Kulig (AGNUS DIE – DIE UNSCHULDIGEN), deren spröder Charme immer wieder an die große Jeanne Moreau erinnert, zeichnet das Werk ein prägnantes Bild einer Liebe vor dem Hintergrund der Nachkriegszeit. Die kunstvoll verdichteten Szenen und Dialoge lassen das Publikum daran teilhaben, wie das Liebespaar von der tristen polnischen Provinz über Ostberlin ins glamouröse Paris und wieder retour einem leidenschaftlichen Abgrund entgegentreibt. Pawlikowski hat diesen Film seinen Eltern gewidmet, die eine ganz ähnliche Beziehung verbunden haben soll – ein filmisches Denkmal für die Lieben und Liebenden, die den Wechselfällen der Nachkriegszeit unterworfen waren. COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE bietet furiose Filmkunst vom Feinsten – eine zauberhafte Liebesgeschichte in Zeiten des versteinerten Stalinismus, brillant inszeniert, perfekt gespielt. Der Stoff, aus dem Klassiker gemacht sind!

 

 

„Ein schon jetzt ruhmreicher und visuell überwältigender Film!“ GUARDIAN

„Ein formvollendetes Kunstwerk!“ SPIEGEL



Friedrichsbau Freiburg
HeuteMoDiMiDoFrSaSo
14:40
18:5018:5018:50
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.




OmU

Vorstellung im mehrsprachigen Original mit Untertiteln

Friedrichsbau Freiburg
HeuteMoDiMiDoFrSaSo
18:50
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.
 Seite drucken