MINARI - WO WIR WURZELN SCHLAGEN


Regie: Lee Isaac Chung
Darsteller: Steven Yeun, Han Ye-ri, Alan Kim, Noel Kate Cho, Youn Yuh-jung, Will Patton, Daryl Cox

117 Minuten | USA 2020 | ab 6
3. Woche
1980er. Die koreanisch-amerikanische Familie Yi zieht aus Kalifornien ins länd liche Arkansas. Zuvor schlugen sich die Eltern als Arbeiter in einer Hühnerfabrik durch, nun will es Vater Jacob als Gemü sebauer versuchen. Der Neuanfang fällt der Familie schwer, doch dann stößt die Großmutter dazu... Inspiriert von den eigenen Kindheitserinnerungen präsen tiert Regisseur Lee Isaac Chung eine warmherzige, preisgekrönte Familien geschichte, die mit sanftem Humor und wunderbar leicht davon erzählt, was ein Zuhause ausmacht.

 

Jacob (Steven Yuen) beschließt, mit seiner koreanisch-amerikanischen Familie aus Los Angeles auf eine kleine Farm in Ar kansas zu ziehen. Für ihn sind die wilden Ozarks das gelobte Land. Seine Frau (Yeri Han) und die beiden Kinder David (Alan Kim) und Anne (Noel Cho) fühlen sich je doch fremd in der neuen Heimat. Als die schlagfertige, liebevolle Großmutter Soon-ja (Yuh-Jung Youn) aus Korea zu ihnen zieht, wird das Familienleben ganz schön auf den Kopf gestellt. Soon-ja findet bald in ihrem neugierigen, aufmüpfigen Enkelsohn David einen Verbündeten. Zusammen gelingt es den beiden, das magische Band zwischen den Familienmitgliedern trotz aller Rück schläge neu zu knüpfen... Drehbuchautor und Regisseur Lee Isaac Chung, der als Sohn einer koreanischen Familie in Arkansas aufwuchs, erzählt in MINARI eine ganz persönliche Geschichte über das, was ein Zuhause wirklich aus macht. Ein Drama, das trotz seiner Tiefe vor Humor und magischen, leichten Momenten strotzt. Der Film besticht und berührt durch seine zahllosen präzisen Beobachtungen, die in dieser Wahrhaftigkeit wohl niemand aufschreiben kann, der sie nicht selbst er lebt hat. Von Kameramann Lachlan Milne (STRANGER THINGS) in magisch-sonnige, doch nie kitschige Bilder getaucht, zeigt sich dabei vor allem das Verhältnis von David zu seiner Oma als oft urkomisches Herz des Films: Während Soon-ja ihrem Enkel bitteren koreanischen Tee für seine Gesundheit aufdrängt, setzt David ganz auf die Kraft eines amerikanischen Bergwas sers namens Mountain Dew – eine giftgrün verpackte, zuckersüße Limonade. Ganz subtil fließen die Kulturen hier ineinander. Noch beeindruckender ist eigentlich nur die Besetzung – denn Chungs Film ist bei aller Großartigkeit der Bilder und dem wunder baren Skript vor allem eines: ganz großes Schauspielkino!

 

"Herzergreifend!"  CINEMA 

 

"Der beste Film über das Wesen einer Familie, den Sie weit und breit finden werden!"    ABC NEWS 

 

"MINARI ist nicht nur ein Film über den amerikanischen Traum, sondern über die Suche nach der amerikanischen Seele!"  SAN FRANCISCO CHRONICLE 

 

Oscar für Beste Nebendarstellerin 2021!  Jury- und Publikumspreis, Sundance Festival 2020! 



Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
17:0017:0017:00
19:4519:45
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.




OmU

Vorstellung im englischen Original mit Untertiteln

Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
19:45
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.