OFFENES GEHEIMNIS


Regie: Asghar Farhadi
Darsteller: Penélope Cruz, Javier Bardem, Ricardo Darín

133 Minuten | Frankreich/ Spanien 2018 | ab 12
4. Woche
Zur Hochzeit ihrer Schwester reist Laura in ihr spanisches Heimatdorf. Die Stimmung ist ausgelassen – bis ihre Tochter in der Hochzeitsnacht spurlos verschwindet… Hintergründiger Entführungsthriller und tief blickendes Psychogramm einer Familie von Meisterregisseur Asghar Farhadi (LE PASSÉ)!

 

Ihre Schwester Ana (Inma Cuesta) heiratet – für Laura (Penélope Cruz) ein willkommener Grund, mit ihren Kindern von Buenos Aires in ihr spanisches Heimatdorf heimzukehren, wo sie auch ihrer Jugendliebe Paco (Javier Bardem) wiederbegegnet. Dass sie ihm ihre Anteile am Familienerbe verkauft hat und er nun erfolgreich das Weingut betreibt, sorgt noch immer für Sticheleien. Aber nun wird gefeiert – ein rauschendes Fest, bis plötzlich das Licht ausgeht. Und plötzlich ist ihre Tochter Irene verschwunden. Die Stimmung kippt, dann melden sich Entführer und die Angst um Irene lässt alle verborgenen Spannungen im Familienclan wieder aufbrechen… 

Schon mehrfach sorgten die Werke des Iraners Asghar Farhadi (LE PASSÉ, THE SALESMAN) für internationales Aufsehen. Seine Filme handeln nie nur von einem einzelnen Konflikt. Vielmehr ist der jeweilige Plot eingebettet in Studien eines Milieus, einer Gesellschaft, eines Landes. Sein jüngster Film OFFENES GEHEIMNIS erzählt nun von der niederschmetternden Chronik einer Familie, in der Probleme über Jahrzehnte ungeklärt und verschwiegen bleiben – bis sie innerhalb kürzester Zeit doch ans Licht treten. Diese brodelnden Emotionen bilden das wesentliche Sujet einer Geschichte, die der Regisseur entlang eines intensiv bebilderten Entführungsthrillers entfaltet, in dem jeder zum Verdächtigen wird – und je weiter die Erzählung voranschreitet, desto mehr verstricken sich die Ereignisse und Figuren in Widersprüche: Ein schwer zu durchdringendes Netz aus Lügen und Geheimnissen, bei dem sich am Ende jedes noch so kleine Detail an seine richtige Stelle fügt. Penélope Cruz (VOLVER) in der Rolle der aufopferungsvollen Mutter bildet zusammen mit Ehemann Javier Bardem (MOTHER!) als engem Vertrauten ein stimmiges, sich tonal größtmöglich voneinander unterscheidendes Protagonistenpaar. Ein beklemmendes Entführungsdrama, das schrittweise in die menschlichen Tiefen einer Familie vordringt, deren Untiefen hypnotisieren!

 

Eröffnungsfilm Cannes 2018!

 

„Packend und brillant inszeniert!“ SZ

 

„Es geht um verschwiegene Wahrheiten, um alte Verletzungen, nie verziehene Taten… meisterhaft!“ ZDF HEUTE

 

„Eine subtile Mischung aus Thriller und Gesellschaftsanalyse!“ KULTURZEIT



Friedrichsbau Freiburg
HeuteMoDiMiDoFrSaSo
17:4017:4017:4017:40
20:3020:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 15 Minuten vor Beginn.


 Seite drucken