Logo Harmonie Logo Friedrichsbau Logo Kandelhof

RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH


Regie: Andreas Dresen
Darsteller: Meltem Kaptan , Alexander Scheer , Charly Hübner

119 Minuten | Deutschland, Frankreich 2022 | ab 6
4. Woche
Es ist sicher ein kühnes Unterfangen, die Geschichte des „deutschen Taliban" nicht als knallharten Politthriller, sondern als erstaunlich leichtherzige Komödie zu erzählen. Aber genau damit haben Drehbuchautorin Laila Stieler und Regisseur Andreas Dresen (GUNDERMANN) Erfolg. Sie konzentrieren sich auf Rabiye Kurnaz, die jahrelang zusammen mit ihrem Anwalt Bernhard Docke für die Freilassung ihres Sohnes Murat aus Guantanamo kämpfte. Ein kluger, differenzierter, herzvoller Film über Recht und Willkür und über Menschen, die über sich hinauswachsen. Mit überwältigender Präsenz und erdigem Alltagswitz gibt Meltem Kaptan als Rabiye Kurnaz ihr fulminantes, preisgekröntes Kinodebüt!

 

Murat ist weg. Inhaftiert im US-Gefangenenlager Guantanamo. Rabiye Kurnaz (Meltem Kaptan), Bremer Hausfrau und liebende Mutter, versteht die Welt nicht mehr. Geht zur Polizei, informiert Behörden und verzweifelt fast an ihrer Ohnmacht. Bis sie Bernhard Docke (Alexander Scheer) findet. Der zurückhaltende, besonnene Menschenrechtsanwalt und die temperamentvolle, türkische Mutter – sie kämpfen nun Seite an Seite für die Freilassung von Murat. Papier ist geduldig, Rabiye ist es nicht. Eigentlich möchte sie nur zurück zur Familie in ihr Reihenhaus und wird doch immer wieder in die Weltgeschichte katapultiert. Sie zieht mit Bernhard bis vor den Supreme Court nach Washington, um gegen George W. Bush zu klagen. Bernhard gibt dabei auf sie acht. Und Rabiye bringt ihn zum Lachen. Mit Herz und Seele. Mit letzter Kraft. Und am Ende geschieht, was niemand mehr für möglich hält... Die Geschichte machte damals Schlagzeilen. Und sie hat filmisches Potenzial. Weil es um den Kern unserer Gesellschaft geht, um den Glauben an ein Rechtssystem, vor dem alle gleich sind. Aber in den schrillen (Anti-) Terrorjahren nach dem 11. September wurde dieser Glaube ausgehöhlt. Es war plötzlich möglich, Menschen ohne Prozess oder anwaltliche Hilfe einzusperren. RABIYE KURNAZ GEGEN GEORGE W. BUSH hätte also ein knallharter Politfilm sein können. Aber der gleich zweimal mit dem Silbernen Bären ausgezeichnete Film geht einen anderen Weg. Er ist trotz emotional packender Momente erstaunlich leichtherzig, was vor allem an Meltem Kaptan liegt. Sie spielt Rabiye als eine etwas naive, vielleicht etwas zu laute, aber immer freundliche Frau, die das System nicht versteht, aber mit ihrer Beharrlichkeit auch den Anwalt Bernhard Docke dazu bekommt, sich für ihren Sohn einzusetzen. Gerade die Chemie der beiden ist hervorragend. Meltem Kaptan und Alexander Scheer spielen wunderbar auf, auch weil ihre Figuren so herrlich gegensätzlich sind. Die starke Besetzung sowie ihr unermüdlicher Kampf um Gerechtigkeit reißen unweigerlich mit. Ein brisantes und trotzdem unterhaltsames Werk gegen Unrecht und Willkür, dessen feinfühlige und kraftvolle Inszenierung eine andere Welt inmitten unserer Gesellschaft sichtbar macht – mit türkisch-deutschem Multikulti-Clash und ansteckender Lebensfreude!



Zum Kaufen von Eintrittskarten klicken Sie bitte auf die Uhrzeit der gewünschten Vorstellung.