Logo Harmonie Logo Friedrichsbau Logo Kandelhof
OmU

THE LAST DUEL

Vorstellungen im englischen Original mit Untertiteln


Regie: Ridley Scott
Darsteller: Matt Damon, Adam Driver, Jodie Comer

153 Minuten | USA 2020 | ab 16
2. Woche
Der normannische Ritter Jean de Carrouges macht schwerwiegende Anschuldigungen. Er behauptet, der Gutsherr Jaques Le Gris habe seine Frau Marguerite vergewaltigt. Um ihre Ehre wiederherzustellen, fordert Carrouges Le Gris zum Duell auf Leben und Tod... Starbesetztes historisches #metooDrama um den legendären letzten Duellkampf Frankreichs.

 

Frankreich im 14. Jahrhundert: Marguerite de Carrouges (Jodie Comer) beschuldigt Jacques Le Gris (Adam Driver), sie vergewaltigt zu haben. Ihr Mann, der Ritter Jean de Carrouges (Matt Damon), bringt die Klage vor seinen Fürsten Pierre d'Alençon (Ben Affleck). Der ist aber eng mit Le Gris verbandelt und will die Sache unter den Tisch kehren. Er weist den Anspruch ab, verkündet, dass Marguerite die Vergewaltigung nur geträumt habe. So sieht de Carrouges nur eine Chance und fordert vor dem jungen französischen König ein Duell zwischen ihm und Le Gris auf Leben und Tod. Dieses soll nach alter und eigentlich schon lange nicht mehr ausgeübter Tradition über die Wahrheit entscheiden. Denn der Glaube ist, dass Gott demjenigen, der die Wahrheit spricht, zum Sieg verhelfen wird. Dabei riskiert er aber nicht nur sein eigenes Leben, sondern auch das seiner Frau. Wenn Jean verliert, wird sie wegen falscher Anschuldigungen auf den Scheiterhaufen verbrannt... Nach realen Ereignissen und dem ersten gemeinsamen Drehbuch von Matt Damon und Ben Affleck seit dem Oscar für GOOD WILL HUNTING schildert Ridley Scott die Geschehnisse rund um eine Vergewaltigung im 14. Jahrhundert aus drei Perspektiven. Am Ende steht ein Duell auf Leben und Tod. Schmatzende Schlachten, surrende Pfeile – hier ist der ROBIN HOOD- und „KÖNIGREICH DER HIMMEL-Regisseur natürlich voll in seinem Element. THE LAST DUEL ist aber auch ein sehr aktueller Kommentar zur Gegenwart – man sehe allein die Zeugenbefragung von Marguerite, bei der der „wissenschaftliche Fakt", dass man von einer Vergewaltigung nicht schwanger werden kann, eine wichtige Rolle spielt und die Zeugin von den männlichen Fragestellern konsequent erniedrigt wird in einer Zeit, in der eine Vergewaltigung als Verletzung des Eigentums des Ehemannes gilt. Der Regisseur lässt glücklicherweise keinen Zweifel daran, wessen Sicht hier die richtige ist – und das titelgebende Duell erweist sich zusammen mit der hochkarätigen Besetzung, gewaltigen Bildern und wuchtigem Sound als ultrabrachiales Highlight.

 

"Grausig, grotesk, großartig"  THE WRAP



Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
20:5020:5020:5020:50
 
Zum Kaufen von Eintrittskarten klicken Sie bitte auf die Uhrzeit der gewünschten Vorstellung.