VERTEIDIGER DES GLAUBENS


Regie: Christoph Röhl
Darsteller: Dokumentation

100 Minuten | Deutschland 2019 | ab 12
3. Woche
Die Geschichte eines Mannes, dessen Lebensaufgabe es war, die Kirche und ihre Werte zu bewahren – und sie stattdessen in ihre größte Krise führte: Joseph Ratzinger, der deutsche Papst Benedikt XVI. Dokumentation.

 

Nachdem er in den 1960er Jahren eine kurze Zeit lang als Erneuerer gegolten hatte, sorgte er während seiner dreißigjährigen Tätigkeit innerhalb des Vatikans maßgeblich für den Erhalt der reinen katholischen Lehre. Die Interviewpartner im Film, die alle innerhalb des klerikalen Systems tätig waren, stellen das offiziell propagierte Bild von Ratzinger als „bescheidenen Gelehrten" infrage. Sie machen deutlich, welche Rolle er beim Aufbau eines Machtsystems im Vatikan spielte, das erheblich zu dem Vertrauensverlust beitrug, unter dem die katholische Kirche seit Jahren leidet. Noch vor dem Rücktritt Benedikts begann Röhl mit der Arbeit an einem Film, der sich insbesondere auf den Missbrauchsskandal der katholischen Kirche konzentriert. Daher hatte der Dokumentarfilmer auch die Gelegenheit, in den Archiven des Vatikans zu recherchieren. Um Ratzingers Denkweise besser zu verstehen, setzt er sich mit seiner Vergangenheit auseinander und kann die lange Karriere Ratzingers auch reichhaltig und interessant bebildern.



Harmonie Freiburg
HeuteSaSoMoDiMiDoFr
14:3014:3014:30
 
Zum Kaufen und Reservieren klicken Sie auf die gewünschte Uhrzeit.
Nicht abgeholte Reservierungen verfallen 30 Minuten vor Beginn.