And the King Said, What a Fantastic Machine

Regie: Axel Danielson, Maximilien Van Aertryck | Schweden 2023 | Dokumentation | Originalsprache: Schwedisch

Axel Danielson und Maximilien Van Aertryck fragen nach den Auswirkungen unserer Bilder-Obsession auf unser Verhalten und dokumentieren, wie sich binnen 200 Jahren aus der simplen Aufnahme eines Hinterhofs eine milliardenschwere Content-Industrie entwickelte. Eine selbstreflexive, humorvolle Bilderreise.

Von der Geburt der Camera obscura zur ersten Filmvorführung, von der Erfindung der Webcam zum ersten viralen Video jagt der scharfsinnige und nachdenklich stimmende Dokumentarlm dem Aufstieg der Bildkultur hinterher. Die Collagen aus historischem Archivmaterial, Diktatoren vor jubelnden Mengen, erschütternder Pressebilder, Amateurvideos, Live-Streaming-Material und Videoschnipseln von Adrenalinjunkies liefern eine sinnbildliche Studie des Kinos und der von ihm mitgeformten Gesellschaftsgeschichte – produziert vom zweifachen Goldene Palme Gewinner Ruben Östlund (TRIANGLE OF SADNESS, THE SQUARE)!

Mehr anzeigen
Ab 12 Jahren  |  92 Minuten
Filmplakat des Films And the King Said, What a Fantastic Machine
Jugendfilm

Spielzeiten & Tickets