Irdische Verse

Regie: Ali Asgari, Alireza Khatami | Darsteller: Bahman Ark, Arghavan Shabani, Servin Zabetiyan | Iran 2023 | Satire | Originalsprache: Farsi

Zutritt nur nach Anmeldung bei https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/z6q54 ! Mit einer Einleitung von Fatima Chahin-Dörflinger, Vorsitzende des Freundeskreises Freiburg-Isfahan.

Mit scharfer Zunge und sarkastischem Witz erzählt das iranische Regie-Duo Alireza Khatami und Ali Asgari von neun Menschen, die zum Opfer der banalen Bosheit der Beamten innerhalb einer übermächtigen Bürokratie werden. Ein gerade in seiner formalästhetisch radikalen Einfachheit aufwühlender, schwarzhumoriger Akt der Revolution!

Wenn Lichter und Irrlichter über dem geschäftigen Teheran in der Morgendämmerung zu blinken beginnen, ist der Auftakt gemacht für neue Strophen alltäglichen Irrsinns, der sich in Form absurder Alltagsregeln ins Leben der Menschen drängt. Da möchte Vater Staat nicht nur ein Wörtchen mitreden bei der Namenswahl für Neugeborene. Auch in Modefragen und für politisch motivierte Hundeentführungen wird der Beamte hinter dem Schalter zum besten aller möglichen Berater. Es ist ein leise, aber beharrlich auftretender Zirkus, der jede noch so verwegene Logik mit staatsdienlichem Eifer verteidigts… In neun Episoden erzählt der Film mit sarkastischem, grimmigen Witz von Menschen, die zum Opfer dieser obrigkeitstreuen iranischen Bürokratie werden. Ob Meldestelle, Schule, Jobcenter oder Bürgeramt: die Staatsdiener sind völlig vom autoritären Regime indoktriniert. Mit entwaffnender Ehrlichkeit und reichlich absurden Szenen präsentiert IRDISCHE VERSE eine vielschichtige Gesellschaft und zeigt, wie ein politisch gelenkter Behördenapparat einfache Leute in die Verzweiflung treibt.

 » Umwerfend! « INDIEWIRE

» Eine großartige Mischung aus Galgenhumor und gerechtem Zorn! « HOLLYWOOD REPORTER

Mehr anzeigen
Ab 6 Jahren  |  77 Minuten
Filmplakat des Films Irdische Verse

Spielzeiten & Tickets