Linoleum - Das All und all das

Regie: Colin West | Darsteller: Jim Gaffigan, Rhea Seehorn, Katelyn Nacon | USA 2022 | Dramödie, Mystery | Originalsprache: Englisch

Ein erfolgloser Wissenschaftler stürzt in eine böse Midlife-Crisis. Als eines Morgens die Überreste einer abgestürzten Raumkapsel im Garten liegen, macht er das, was er am besten kann: Er baut in der Garage eine Mondrakete… Der zweite Film des jungen amerikanische Regisseurs Colin West ist äußerst ambitioniert. Was über lange Zeit wie typisches Indie-Kino wirkt, wird auf einmal zu viel mehr, zu etwas sehr Besonderem – das Finale beschert einen umwerfenden Twist!

Ein neuer Nachbar, der wie die bessere Version von ihm selbst erscheint, bringt das ruhige Vorstadtleben des leidenschaftlichen, aber wenig ruhmreichen Astronomen Cameron (Jim Gaffigan) durcheinander. Seine Karriere implodiert, seine Ehe steht vor dem Scheitern. Als er in seinem Garten dann die Teile eines mysteriösen Flugobjekts aus dem All findet, lässt Cameron seinen Kindheitstraum von der Astronautenkarriere wieder aufleben. Der Beginn einer skurrilen und emotionalen Reise… US-Regisseur Colin West vereint ein fantastisches Ensemble rund um Comedy-Star Jim Gaffigan, der in einer Doppelrolle brilliert. Er beglückt mit einer hübsch versponnenen Story, reichert seinen Film mit Thriller-, Mystery- und Science-Fiction-Motiven an, die er geschickt mit dem eigentlichen Plot verbindet, ein paar Wissenschaftslektionen obendrauf – und am Ende dürfte kaum ein Auge trocken bleiben. Der narrative Kniff­, den sich West hier ausgedacht hat, ist spektakulär!

» Ein bewegendes geistiges Abenteuer! « DEADLINE » Überraschend, wunderschön und seltsam! « COLLIDER

Mehr anzeigen
Ab 12 Jahren  |  102 Minuten
Filmplakat des Films Linoleum - Das All und all das

Spielzeiten & Tickets